18 Spielende aus 8 Standorten – Erstes freies Training in Herne 2020

Geschrieben von Simon Janatzek

Auch wenn die Bahn ihr Möglichstes tat, den Spielerinnen und Spielern aus dem Norden die Anreise zu erschweren, fanden Spielende der folgenden 8 Standorte den Weg am 11. Januar 2020 nach Herne: Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Hamburg, Herne, Moers, Paderborn und Viersen.

Um einen strukturierten Einstieg zu finden wurden die ersten Ein-Satz-Spieler aller Spielenden vom Veranstalter vorgeschlagen und vorab bekanntgegeben. So wurde gewährleistet, dass alle trainingshungrigen Showdownies zügig an das begehrte Spielgerät kamen. Es standen drei Platten mit recht unterschiedlichen Spieleigenschaften zur Verfügung.

Für die nachfolgenden frei zu wählenden Paarungen wurden vom Veranstalter jeweils ein Topf mit unscheinbaren, aber entscheidenden Zettelchen an jeder Platte deponiert. Jeder Spielende konnte einen dieser Zettel frei ziehen und verlor dadurch einer seiner Fähigkeiten während des nächsten Spieles. So konnte es passieren, dass die einzelnen Spielenden ohne Doppelbanden auskommen mussten oder nicht aus der Mitte spielen durften. Auch die beliebten Bälle an der Linie entlang wurden aus den Köpfen verbannt, auch gab es die Einschränkung nicht von den Banden aus spielen zu können. Keine Kurven anspielen zu dürfen ist vielleicht für manche Showdownies verschmerzbar, allerdings nicht zu kontern stellte einige unserer „Zunft“ vor eine Herausforderung. Strategisches Denken und Anpassungsfähigkeit waren also bis 15 Uhr gefragt.

In den letzten 3 Stunden wurden keinerlei Vorgaben gemacht, jeder durfte Ein- oder Mehrsatz-Spiele so gestalten, wie es für das eigene Trainingsziel gewünscht war.

Was mich persönlich sehr begeistert hat war, dass immer wieder zwei und mehr Teilnehmende aus verschiedenen Standorten angeregt plaudernd und fachsimpelnd in den Aufenthaltsräumen anzutreffen waren. Denn neben dem reinen miteinander Trainieren und Spielen ist dieser Teil doch der zentrale Punkt des freien Trainings: ohne Liga-, Divisions- oder Turnierdruck auch einmal Dinge zu probieren, die noch nicht perfekt klappen oder Rückmeldungen von Menschen zu bekommen, die einem nicht wöchentlich beim Spielen zuschauen.

Der Showdown-Standort Herne dankt allen Teilnehmenden für das gute Miteinander und die durchweg positiven Rückmeldungen.

Die Trainingsziele für Februar stehen ganz im Zeichen der Doppelbande. Gerne greifen wir Eure konkreten Ideen für einzelne Übungen auf und bauen diese in das Training mit ein. Bitte sendet uns diese vorab zu.

Außer im April findet dieses Jahr an jedem zweiten Samstag jedes Monats freies Training in Herne statt. Der nächste Termin ist demnach der 08. Februar 2020. Wer teilnehmen möchte sendet bitte eine E-Mail an info@showdown-herne.de oder eine WhatsApp an 0160/4395284.

Sportliche Grüße aus der geografischen Mitte des Ruhrgebietes