Die Abwehr gewinnt die Spiele. Freies Spielen am 11. September 2021 im Leistungszentrum Herne

15 aktive Personen trafen sich am zweiten Samstag im September im Leistungszentrum Showdown in Herne zum freien Spielen. An 3 Platten wurden mal intensive, mal durch Taktik geprägte und mal auf die Abwehr fokussierte Spiele gepfiffen.

Der Tagesablauf war wie in Herne üblich durch die vorgegebenen Erstspielpaarungen gut strukturiert. Ab 13 Uhr trafen sich alle Teilnehmenden im Spielraum 1, welcher über ein 3 Meter breites offenes Rolltor verfügt, und besprachen unter anderem folgende Fragen zur Abwehr:

‎Wie beeinflusst mein Stand meine Abwehr? Bewegt sich mein Arm oder mein ganzer Oberkörper bei der Abwehr? Wie halte ich den Schläger in der Hand, um abzuwehren? Bin ich angespannt oder entspannt in der Abwehr? Gehe ich tatsächlich um den Kreis, oder nehme ich manchmal einen zu langen oder zu kurzem Weg? Möchte ich eine breite Fläche verteidigen oder eher agil auch in die Ecken agieren? Wie lange bleibe ich ruhig vor dem Tor stehen? Und wann ist eigentlich der richtige Zeitpunkt, um sich zu bewegen? Höre ich, was mein Gegner tut, um frühzeitig Abwehrmaßnahmen zu ergreifen, oder ist das nichts für mich? Wie tief halte ich meinen Arm und riskiere eventuelle Körpertreffer? Stelle ich meine Abwehr dem Spielverlauf entsprechend im Satz um?

Zwei Spieler testen ihre Abwehr, die übrigen Spieler sitzen und stehen um die Platte herum

Jeweils zwei wechselnde Akteure an der Platte wurden gebeten ein paar Ballwechsel zu absolvieren. Anschließend wurden obige Fragen anhand der konkreten Ballwechsel und der damit verbundenen Abwehraktionen besprochen und für alle Nichtsehenden exakt beschrieben. Der besonders rege und aktive Austausch und auch die Länge dieser Einheit zeigte, dass dieses Thema auf besonders großes Interesse stößt.

Eigentlich war für 15:15 Uhr eine Pause angesetzt, welche allerdings von den meisten Teilnehmenden geflissentlich übergangen wurde. Aber soll man sportlich aktiven Menschen, die Spaß am Spielen, am Austausch und am miteinander Lernen haben, da wirklich böse sein?

Während eines Spiels testen Spieler aus Viersen und Bremen verschiedene Abwehrmöglichkeiten

Nachdem die Spielenden umgezogen und durch reichlich Duschwasser wieder salonfähig gemacht wurden, ließen 7 Teilnehmende den Septemberspieltag Hotelrestaurant Vitrine in Bochum ausklingen.

Wir danken den Spielenden aus den Standorten Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Hamburg, Herne, Mannheim und Viersen, dass Sie so aktiv dabei waren und diesen Spieltag mit so viel inhaltlichem Austausch bereichert haben.

Für den nächsten Spieltag am 02. Oktober 2021 in Herne sind aktuell noch 2 Plätze frei. Anmeldungen bitte an simon@janatzek.de oder per WhatsApp an 0160 4395284.

Ende 2021 schließt der Showdownstandort Herne seine Pforten bzw. seine Rolltore und zieht 5 Kilometer weiter nach Bochum. Da allerdings beide Städte ineinander übergehen, fühlt es sich für uns an wie lediglich den Stadtteil zu wechseln. Vorteil dieses veränderten Stadtteils wird sein, dass es in unmittelbarer Umgebung fußläufig mehrere Hotels geben wird und der Hauptbahnhof lediglich eine Blindenstocklänge entfernt sein wird.

Ob es im November und oder Dezember das Angebot der freien Spieltage geben wird, können wir nur sehr kurzfristig entscheiden. Eine dementsprechende Ankündigung und Einladung wird ggf. In den üblichen WhatsApp-Gruppen und der Showdown-Germany Mailingliste veröffentlicht.

Und nicht vergessen: die Abwehr gewinnt die Spiele. Du kannst auch ohne ein einziges Tor zu erzielen das Spiel gewinnen!